Jiiipiiieee – Foodprozessor – alias gekörnte Brühe selbst gemacht



Nachdem ich mich nun endlich für eine Küchenmaschine entscheiden konnte, musste diese natürlich erst einmal ausführlich getestet werden. Ihre erste Aufgabe war Gemüse zu zerkleinern, sodass ich endlich wieder Nachschub von meiner geliebten, selbst gemachten “gekörnten Brühe“ hatte.  Seitdem ich diese zum ersten Mal ausprobiert habe, habe ich die gekaufte nun endgültig aus meiner Küche verbannt.

   Bevor ich meinen Foodprozessor hatte, war dies allerdings immer noch eine absolute Sträflingsarbeit. Ich stand dann für meinen Vorrat immer Stunden vor meinem Mixer bis ich endlich alles einigermaßen klein geschnipselt hatte. Von Hand ging das auch nicht schneller und war fast noch nervtötender. Mit dem Foodprozessor ist dies nun Gott sei Dank nur noch Arbeit von Minuten. Juhuuuu – Ein Hoch auf den Foodprozessor.

 

 
 Zutaten
  • 1 Pack Suppengemüse (Sellerie, Karotten, Lauch, Petersilienwurzel)

  • 2 Zwiebeln

  • 100 g Tomaten

  • Salz

Zubereitung

Den Sellerie schälen und das Gemüse in Würfel schneiden. Alles in die Küchenmaschine geben und mixen bis nur noch kleine Stücken im Mixer zu finden sind.

   Das Gemüse nun abwiegen. Das Gewicht teilt man nun durch 6.  Diese Menge an Salz wird noch zum Gemüse gegeben. Schon ist die Gemüsebrühe fertig. Unser Gemüse füllen wir jetzt noch in Gläser mit Schraubverschluss. Im Kühlschrank ist die Gemüsemischung ca. ein Jahr haltbar. Bei mir ist sie allerdings wesentlich schneller wieder weg.

4 thoughts on “Jiiipiiieee – Foodprozessor – alias gekörnte Brühe selbst gemacht

  1. […] 2 EL selbstgemachte Gemüsebrühe […]

  2. […] 2 El selbstgemachte Gemüsebrühe […]

  3. […] 1 EL selbstgemachte Gemüsebrühe […]

  4. […] 4 EL selbstgemacht Gemüsebrühe  […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>