Falafel Burger mit Paprika und Koriander Hummus – Vegan




Kennt ihr Falafel? Diese unverschät leckeren Kichererbsenbällchen!

   Ich liebe Falafel. Spätestens seit unserem Berlintripp Ende letzten Jahres. Und da ich einfach total verrückt nach selbst gemachten Burgern jeglicher Art bin, musste ich unbedingt einen Falafelburger haben! Natürlich Gesund.

   Momentan liebe ich die orientalische Küche sehr und lasse mich viel davon inspirieren. Dieser Burger ist somit die die orietalische Version des amerikanischen Fast Food klassikers.

P.S. lasst euch bitte nicht von der langen Zutatenliste abschrecken. In der orientalischen Küche wird sehr viel mit Gewürzen gearbeitet. Da sich die meisten Zutaten aber häufig benutzt werden, reicht es sich eine kleine Sammlung zuzulegen und schon ist man für fast alle Rezepte gewappnet. An getrockneten Zutaten braucht ihr für dieses Rezept lediglich Kreuzkümmel, Koriander, Chilli und Kurkuma. Sowie die Sesampaste Tahini. Diese Zutaten lassen sich in vielen Rezepten wieder verwenden.

DC3_3482 DC3_3496

 

Falafel Burger mit Paprika und Koriander Hummus

Zutaten für 2 Portionen:

Für die Falafel-Bratlinge

  • 125 g gekochte Kichererbsen, gewaschen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Kichererbsenmehl oder Buchweizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Koriandersamen
  • Meersalz

Für das Koriander Hummus (ergibt 1 Schüssel, hält sich etwa 1 Woche im Kühlschrank)

  • 125 g gekochte Kichererbsen, gewaschen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 50 g Spinat
  • 2 EL Soja Joghurth
  • 1/2 TL Chilli
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Tahini
  • Meersalz

Paprikagemüse

  • 1 Paprika
  • 1 EL Sesam
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/4 TL Chilli
  • frische Petersielie
  • 4 Blatt Minze
  • 3 Datteln
  • Meersalz

Orientalische Pommes:

  • 3 Kartoffeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Tahini
  • Meersalz

Weitere Zutaten:

  •  2 Vollkorn Toastbrötchen
  • Ketchup (selbstgemachter Mango-Bananen Ketchup)
Zubereitung

Den Ofen auf 200°C Umlauft aufheizen. Die Kartoffeln schälen und in Pommesform schneiden. In eine Schüssel geben. Öl und die Gewürze dazugeben und gut durchmischen. Backpapier auf ein Backblech geben. Pommes gut darauf verteilen. Die Pommes brauchen etwa 35 Minuten im Ofen.

   Für die Falafelbratlinge alle Zutaten in einen Mixer oder Foodprozessor geben. Alles Mixen bis sich eine gleichmäsige Masse ergibt. Wenn man das ganze im Mixer macht, muss man etwas öfter durchrühren. Den Falafelteig abschmecken. Mit nassen Händen Burgerbratlinge formen. Die Bratlinge kommen dann zu den Pommes in den Ofen und backen hier für ca. 15- 20 Minuten.

   Nun den Mixer reinigen und alle Zutaten für das Hummus in den Mixer geben. So lange mixen bis sich eine gleichmäßige Masse ergibt. Wenn es noch etwas zu fest sein sollte noch etwas Wasser hinzufügen. Das Hummus abschmecken, in eine Schüssel geben und in den Kühlschrank stellen hier wird es noch etwas fester. 

   Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Paprika putzen, halbieren und in schmale Streifen schneiden. Knoblauch fein schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch zusammen mit den Gewürzen in die heiße Pfanne geben und anbraten. Wenn die Zwiebeln zu bräunen beginnen die Paprikastreifen dazu geben und ebenfalls etwas anbraten. Kurz bevor die Paprika den richtigen Garpunkt (noch etwas knackig) erreicht haben den Sesam dazu geben. Die Datteln kleinschneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Datteln noch kurz mitbraten dann alles abschmecken.

   Nun muss noch das Vollkorntoastbrötchen in den Toaster gesteckt werden. Dann in der Mitte auseinander schneiden. Auf das Toastbrötchen kommt zuerst 1 EL Ketchup (am besten natürlich selbst gemacht). Nun den Falafelburger aus dem Ofen holen und darauf legen. Den Ofen nun auf 250°C stellen damit die Pommes noch etwas knuspriger werden. Auf den Bratling kommt nun das Paprikagemüse, darauf dann das Korianderhummus geben. Nun noch zusammen mit den Pommes anrichten und fertig sind unsere gesunden Burger.

DC3_3486

DC3_3503

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>